zurück
zurück zu meinen anderen Latexgeschichten

Inhaltsverzeichnis

 

Prolog

Es brummt so schön beruhigend, vibriert ein wenig, dieses wohlige Gefühl gefällt mir. So darf es gern noch ein Weilchen bleiben. Man kann es so hübsch mit geschlossenen Augen genießen und dabei träumen. Dazu noch dieser leichte Geruch von Gummi in der Luft, den ich inzwischen so sehr mag. Der kommt eindeutig von mir, und von Susi. Eine Reise ohne Latex dabei zu haben? Geht gar nicht! Deshalb sind wir beide noch heute Morgen von meinem neuen Zuhause fröhlich kichernd in unsere neuen Bodys gehüpft, Max bekam ebenso seinen hübschen farblich zu uns passenden Latexslip verpasst, dann konnte es zum Flughafen losgehen.

Gut, dass meine Firma immer noch die Businessparkplätze gemietet hat, einer davon ist nun für die nächsten 14 Tage Unser. Ging dann auch recht schnell mit dem Einchecken, die Koffer und das große Tauchgepäck gehen ja eh alleine auf den Weg zum Flugzeug. Ist wieder so einiges drin! Denn wir wollen ja nicht nur Tauchen im warmen Meer, sondern auch ein wenig unsere Latexsehnsucht befriedigen. Ich freu mich auf Beides. Meinen hübschen silbernen Glattneoprenanzug habe ich natürlich auch mit, ich mag ihn immer noch sehr. Fühlt sich anderes als Gummi an, macht mich aber immer noch ziemlich wuschig, wenn ich ihn mir zu Hause oder bei Susi überstreife. Mit dem werde ich in Ägypten gern wieder ins Wasser hüpfen, mich vom ihm umschmeicheln lassen und in ihm gut für meine Susi aussehen! Ich bin ja so eine Frostbeule, brauche 27° Wassertemperatur, Minimum! Aber ich will auch unbedingt mal mit meinem Latex-Catsuit rein! Sex unter Wasser stelle ich mir nämlich großartig vor, Susi und Max haben da ja schon tolle Erfahrungen. 🙂

Kapitel 1 – Rückblick auf ein aufregendes halbes Jahr

....